HUNDERT IDEEN bei facebook...

  • Facebook

©2019 HUNDERT IDEEN

ÜBER MICH

Mein Name ist Stefanie Dihle und ich bin im Jahr 1985 geboren.

Hauptberuflich bin ich Orchestermusikerin (Violine) und möchte diesen wunderbaren Beruf auch nicht missen.

Meine kleine Familie besteht aus einer entzückenden dreijährigen Tochter, drei wundervoll verrückten Hunden und einem tollen Ehemann.

Mein Streben nach mehr Wissen und Verständnis entstand durch den Einzug unseres "Problemhundes" Tuko,

der 2012 aus einer Hinterhofvermehrerzucht zu uns kam.

Trotz meiner Kindheit mit Hunden war ich völlig überfordert mit diesem explosiven Hund, der als

Australian Shepherd-Border Collie-Mischling zwei Seelen in seiner Brust trägt.

Erst drei mühsame Jahre später kamen wir zu Corinna Bachmann - einer Hundetrainerin in der Nähe von Kassel,

die uns durch ihre jahrelange Erfahrung mit Koppelgebrauchshunden endlich erklären konnte,

weshalb Tuko so ist, wie er ist, was realisierbar sein kann

und was nie funktionieren wird.

Im Jahr 2016 wurde ich schwanger, eine damals unvorstellbare Hürde mit einem Hund, bei dem Kinder seit jeher Panik auslös(t)en und der in Stresssituationen zu extremer Angstaggression neigt.

Dennoch stellten mein Mann und ich uns dieser Herausforderung,

eine Abgabe stand nie zur Debatte!

Was also tun?

Ein zweiter Hund musste her und so kam Yippie zu uns.

Eine lustige, einfühlsame Sheltiehündin, die Tuko in der ersten Zeit mit Baby durch ihre Unbekümmertheit sehr geholfen und das Training somit ungemein unterstützt hat.

Zeitgleich fing ich an als Hundetrainerin erste Erfahrungen zu sammeln.

Ich durfte auf dem Hundeplatz, den Tuko und ich bereits aktiv durch den Hindernissport Agility kannten,

die Welpengruppen leiten, hin und wieder bei den Junghundegruppen aushelfen

sowie regelmäßig die Agility-Anfänger unterrichten.

In diesen Jahren sammelte ich sehr viel Erfahrung im Umgang mit den unterschiedlichsten Menschen

und ihren Hunden.

Doch all das genügte mir nicht, ich wollte mehr...

Als meine Tochter ein Jahr alt war, begann ich berufsbegleitend die IHK zertifizierte Ausbildung zur

Hundeerzieherin und Verhaltensberaterin BHV,

die sowohl aus mehreren Theorieeinheiten, als auch aus 300 zu leistenden Praxisstunden, besteht.

Zufällig war Corinnas Hundeschule "flying-paws" ein anerkannter Praxisbetrieb und einen großen Teil der zu leistenden Stunden absolvierte ich bei ihr.

Das Wissen, das ich bei ihr erlangte, war mein persönliches i-Tüpfelchen

und eine enorme Bereicherung meiner Erfahrungen.

 

Im Sommer 2019 beschloss ich meine eigene Hundeschule zu gründen, ich wollte nicht länger warten. Ich erhielt die Erlaubnis nach §11 durch das Veterinäramt in Apolda, verließ den Hundeplatz und begann meine eigene Hundeschule aufzubauen.

Die Abschlussprüfung zur Hundeerzieherin und Verhaltensberaterin IHK/BHV ist für das Frühjahr 2020 geplant.

Aller guten Dinge sind drei:

Seit Ende September 2019 ist der aus Ungarn stammende Spitz Pan Teil des Hundeteams.

Sein wundervolles, lustiges und unkompliziertes Wesen wird mir in meiner Arbeit mit der Hundeschule

eine große Stütze sein.

Herzlich Willkommen, kleiner Schneefuchs!

Mehr zu Corinna und ihrer Hundeschule "flying-paws" finden Sie hier:

hundeschule-melsungen

und hier

Koppelgebrauchshundeausbildung:

working-squad